Early Television
Early Television
Early Television
Early Television
Early Television Early Television

Gerolf Poetschke's Site

Geschichte / History

Bilder / pictures

Kabel 501 Berlin-VAII-Abzweig Trebnitz

Kabel 502 Abzweig Trebnitz-München
Verlauf: Abzweig Trebnitz-Abzweig Neustadt/Aisch-Dachau-München, Verstärkeramt in Neustadt 1935 erbaut, mit Kontrollapparat

Kabel 503 Berlin-Hamburg
Verlegt ab 1937 durch die Deutsche Reichspost, 70mm stark, Fernsehzwischenverstärker alle 17,5 km und alle 35 km ein Verstärkeramt, Verlauf: Berlin-VAII-Abzweig Tremmen-Cheine bei Salzwedel-Masendorf-Lohbrügge-Hamburg

Kabel 504 Berlin-Frankfurt 
Verlauf: Berlin-VAIII-Abzweig Braunlage-Geismar-Kassel-Jesberg-(86,8 km)-Roßdorf-Gießen-Usng-Frankfurt

Kabel 505 Frankfurt-Köln (nicht in Betrieb)
Verlauf: Frankfurt-Idstein-Limb-Heiligenroth-(34,3km)--Köln

Kabel 509 Berlin-VAIII-Hannover-Bad Nenndorf (nicht in Betrieb)

Kabel 510 München-Grünwald-Abzweig Salzburg-Wien

Abzweig Trebnitz-Leipzig

Abzweig Neustadt/Aisch-Nürnberg

Abzweig Salzburg-Zw-Berchtesgaden (auch als Kabel 510 bezeichnet)

Abzweig Braunlage-Brocken

Abzweig Frankfurt-Feldberg

Abzweig Frankfurt-(34,0 km)-Seligenstadt-

Kabel RPZ Tempelhof-Rognitzstraße (11,5 km) seit 15.9.1934

Die Strecken zwischen Berlin und Hamburg, Berlin und Brocken sowie Dachau und Grünwald waren für den 441-Zeilenbetrieb ausgelegt.

_______________________________________________________________

Quellen

Reiss, Fersehen unter dem Faschismus, 1979, S. 58
www.uefuest.de/53003897b909e3302/53003897c10bf4e01/53003897fb0d85402/index.html
http://www.cold-war.de/attachment.php?attachmentid=1278&d;=1209724945
http://books.google.de/books?id=B8_xdAMFbIoC